Werten Sie die erfassten Zeiten Ihrer Mitarbeiter für ausgewählte Zeiträume aus: Exportieren Sie diese, um sie anschließend weiterverarbeiten zu können, lassen Sie sich Ihre Umsätze und Lohndaten anzeigen oder kontrollieren Sie Ihre Stundensätze auf deren Wirtschaftlichkeit.

Erfasste Zeiten

Der erste Punkt, der unter "Auswertungen" zu finden ist: Die durch Sie oder Ihre Mitarbeiter erfassten Zeiten. Hier finden Sie zu jedem Einsatz, für den Zeiten erfasst wurden, nochmals alle wichtigen Informationen. Von links nach rechts: den Einsatzort, den Mitarbeiter, der den Einsatz ausgeführt hat, die Einsatzzeit (hier ggf. zwei unterschiedliche Werte), das Datum und ggf. eine Beschreibung.

Die beiden unterschiedlichen Zeiten weisen auf mögliche Abweichungen zwischen der tatsächlich erfassten Zeit (in der linken Spalte) und der ursprünglich geplanten Zeit hin. Ab einer Abweichung von mehr als 10% von der ursprünglich geplanten Zeit wird an dieser Stelle ein kleines Warndreieck angezeigt - so wird der Disponent noch eher darauf aufmerksam, dass die Planung für dieses Objekt so nicht "hinhaut".

Über den Button "Ausgewählte Zeiten als CSV exportieren" oben rechts können Sie diese Zeiten außerdem exportieren, um diese beispielsweise in Excel o. ä. weiter zu verarbeiten. Wählen Sie lediglich über den Filter oben links den gewünschten Zeitraum aus, und klicken Sie anschließend auf "als CSV exportieren".

Umsätze

Der zweite Punkt unter dem Reiter "Auswertungen": die Umsätze. Hier werden Sie allerdings nur dann Werte angezeigt bekommen, wenn die Zeiten, die erfasst wurden, mit Vertriebskonditionen verknüpft waren. Anders formuliert: Nur aus Einsätzen, für die bei der Planung Vertriebskonditionen hinterlegt wurden, können Umsätze generiert werden, die dann hier angezeigt werden.

Siehe auch

Natürlich ist es von Ihrem Geschäftsmodell abhängig, ob Sie Abrechnungsregeln für Einsätze hinterlegen oder nicht. Wenn Sie viele (oder sogar ausschließlich) Aufträge mit monatlichen Pauschalen abrechnen, empfiehlt es sich womöglich eher, grundsätzlich keine Abrechnung durchzuführen. Wenn Sie wiederum wenige oder keine Pauschalen abrechnen, ist die Hinterlegung von Standardkonditionen, die Umsätze generieren, die bessere Lösung.

Falls Sie also Einsätze mit Vertriebskonditionen geplant und erfasst haben, finden Sie an dieser Stelle Ihre Umsätze aufgeführt - alphabetisch sortiert nach dem Einsatzort:

Die Statusanzeige auf der rechten Seite gibt Ihnen Aufschluss darüber, ob aus den hier aufgeführten Umsätzen bereits Rechnungen erstellt wurden. Wenn dies der Fall ist, lautet der Status des Einsatzes "Abgerechnet", andernfalls ist die Statusanzeige "Nicht abgerechnet". So lange aus den Umsätzen noch keine Rechnungen erzeugt wurden, können die Buchungen auch noch verändert werden. Wenn der Status "Abgerechnet" lautet, ist es eigentlich nicht mehr möglich, die Buchungen noch zu verändern. Allerdings kann der Status noch manuell auf "Nicht abgerechnet" zurückgesetzt werden. Dann ist es erneut möglich, die Buchung zu verändern und den Umsatz neu zu generieren.

Lohndaten

Ähnlich wie bei den Umsätzen werden bei den Lohndaten nur dann Werte angezeigt, wenn für die Zeiten, die erfasst wurden, entsprechende Lohnkonditionen hinterlegt wurden. Andernfalls werden hier keine Daten angezeigt. Alle Infos hierzu finden Sie im eigens dazu angelegten Absatz "Automatische Lohnberechnung".

Stundensätze

Der letzte Punkt "Stundensätze" dient dazu, die Stundensätze für einzelne Kunden bzw. Objekte im Blick zu behalten bzw. kontrollieren zu können. Von links nach rechts finden Sie aufgelistet: Den Kunden inkl. der zugehörigen Objekte (diese ggf. über den Pfeil auf der rechten Seite aufklappen) , die erfassten Stunden, den Gesamt-Umsatz sowie, darauf basierend, den Umsatz pro Stunde.

So haben Sie noch schneller im Blick, bei welchem Kunden bzw. Objekt Sie den Stundensatz womöglich anpassen sollten. Um die Ergebnisse nicht durch Werte wie z. B. Materialverbrauch o. ä. zu verfälschen, können Sie auf der rechten Seite nach Leistungsarten filtern, und so die Auswertung noch weiter verfeinern.

War diese Antwort hilfreich für Sie?