Wählen Sie einen Kunden oder das Objekt eines Kunden. Die Wahl des Objekts empfiehlt sich, wenn Sie für diesen Kunden Artikel an verschiedene Orte liefern, denn der Lieferort wird auf den Lieferscheinen vermerkt und die Scheine werden dann in Skyline auch direkt an den Objekten abgelegt.

Neuen Lieferschein erstellen

Nach der Auswahl Kunde/Objekt wählen Sie rechts oben im Neu-Modul „Lieferschein“. Sie erhalten das Formular zur Erstellung des Lieferscheins, bereits vorausgefüllt mit der Anschrift des Kunden/Objekts, dem heutigen Datum und den hinterlegten Standardtexten. Die Texte können Sie individuell für den aktuellen Lieferschein anpassen.

Sie können im Artikelfeld entweder direkt eine Artikelbezeichnung eintragen oder aus den bereits zuvor angelegten Artikeln auswählen. In dem Feld darunter können Sie weitere Informationen zur Lieferung hinterlegen.

Wollen Sie weitere Artikel liefern, so wählen Sie „+ Neue Position“. Wenn Sie einen Artikel entfernen wollen, klicken Sie auf "Löschen". Wenn Sie Positionen umsortieren möchten, dann klicken Sie auf das Positionskreuz am linken Rand und ziehen es bei gedrückter Maustaste an die gewünschte Position.

Gelieferte Artikel abrechnen

Wurde ein Lieferschein gedruckt, hält Skyline ihn automatisch zur Abrechnung bereit. Sie können alle Lieferscheine bequem mit einem Klick in Rechnungen umwandeln.

Wählen Sie Rechnungen – Vorfaktura aus dem Hauptmenü. Im Untermenü in der rechten Seitenspalte finden im unteren Bereich den Bereich „Aus Lieferscheinen erstellen“.

Sie sehen, wie viele Artikel derzeit noch nicht abgerechnet sind. Stellen Sie das Datum ein, dass auf der Rechnung erscheinen soll. Das Datum der Lieferung wird für jeden Artikel auf der Rechnung vermerkt. Klicken Sie auf „Material berechnen“. Die Rechnungen werden erzeugt.

War diese Antwort hilfreich für Sie?