Erfassen Sie die Belege Ihrer Lieferanten direkt im System und behalten Sie Ihre Eingangsrechnungen stets im Blick. Mit Hilfe unterschiedlicher Kostenarten und Fibu-Konten ist es auf diesem Weg möglich, Belege bei der Erfassung direkt vorzukontieren.

Eingangsrechnungen verwalten

Um eine Eingangsrechnung zu erfassen, laden Sie das entsprechende Dokument zunächst über den Dokumenteneingang hoch. Achten Sie hierbei darauf, die Kategorie "Eingangsrechnung" auszuwählen und klicken Sie anschließend auf "Erfassen". 

Im nächsten Schritt sehen Sie links Ihr hochgeladenes Dokument sowie auf rechten Seite eine Eingabemaske für die Beleginformationen:

Im Feld "Beleginformationen" tragen Sie nun alle relevanten Informationen ein und wählen außerdem den Lieferanten aus, damit die Eingangsrechnung diesem direkt zugeordnet wird.

Tipp: Mit Hilfe des "Zauberstabs" lassen sich die Werte aus den Eingangsrechnungen i. d. R. automatisch auslesen, das heißt das System erkennt die Infos auf den eingescannten Dokumenten und übernimmt diese bereits für die Eingabemaske.

Eingangsrechnungen vorkontieren

Auch die Auswahl der Kostenart gehört zu den zwingend notwendigen Infos bei der Belegerfassung. Dies ist notwendig, um die Eingangsrechnung dem korrekten Konto zuzuordnen.

Die Kostenarten konfigurieren Sie in den Einstellungen Ihres Mandanten. Dort ordnen Sie auch jeder Kostenart das entsprechende Fibu-Konto zu.

Sobald Sie Ihre Kostenarten also mit dem entsprechenden Fibu-Konto verschlüsselt haben, können Sie Ihre Belege bereits bei der Erfassung vorkontieren: Sie wählen einfach nur in der Eingabemaske die Kostenart aus - und dadurch, dass diese mit dem entsprechenden Konto verknüpft ist, wird die Eingangsrechnung diesem bereits zugeordnet.

Hinweis: Ihre Fibu-Konten konfigurieren Sie, genau wie die Kostenarten, in den Einstellungen Ihres Mandanten - über das Zahnrädchen in der Menüleiste.

War diese Antwort hilfreich für Sie?