Für Leistungen, die monatlich erbracht und abgerechnet werden, können Sie statt einzelner Rechnungen auch Dauerrechnungen erstellen.

Sie finden eine Auflistung der Dauerrechnungen im Menü Rechnungen und können neue Dauerrechnungen in den Kunden- oder Objektakten anlegen.

Bevor Sie starten ist es sinnvoll, Zahlungsbedingungen vorzubereiten. Je nachdem ob Sie auch Lastschriften ziehen wollen, können Sie auch jeweils Zahlungsbedingungen für Überweisungen und Lastschriften anlegen.

Sie benötigen eine Lastschrift, mit der Sie den Text vorgeben, der auf der Dauerrechnung erscheinen soll und ggf. eine, die dann für die monatlichen Zahlungen gültig ist - sofern Sie hier nicht schon eine passende haben:

In der Zahlungsbedingung für die Dauerrechnung legen Sie den Text fest, der auf der Dauerrechnung erscheint, die Sie dann als Beleg an den Kunden geben. Sie könnten z.B. schreiben:

Dauerrechnung im Sinne des §14 UStG. Diese Dauerrechnung erlischt, wenn Sie durch eine neue ersetzt wird oder das Vertragsverhältnis beendet wird.

Bitte zahlen Sie den Betrag monatlich bis spätestens zum 10. des Monats auf unser unten genanntes Konto ein.

Einen Überblick, welche Angaben auf einer Dauerrechnung enthalten sein müssen, finden Sie in unserem Blog-Artikel "Welchen Nutzen hat eine Dauerrechnung?" Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall beraten, welche Texte Sie für rechtsgültige Dauerrechnungen verwenden müssen.

Für jede Dauerrechnung können Sie einen Abrechnungstag festlegen:

Wenn Sie hier z.B. den ersten auswählen, dann wird jeweils am Monatsersten eine Proforma-Rechnung erstellt. Das ist eine Rechnung, die nur für Ihren internen Gebrauch bestimmt ist. Sie wird als offener Posten geführt, kann für Lastschrifteinzüge verwendet und in Mahnungen eingefügt werden, wenn der Kunde die monatlichen Zahlungen nicht korrekt leistet. Außerdem werden für die Proforma-Rechnungen Buchungssätze erstellt, so dass Sie sie wie die normalen Ausgangsrechnungen mit dem Fibu-Export in Ihr Buchhaltungsprogramm übertragen können.

Über die hinterlegte "Zahlungsbedingung monatlich" können Sie steuern, wie schnell die Zahlung fällig ist und wann überfällig wäre.

In den Einstellungen Ihres Mandanten können Sie ein Briefpapier festlegen, das als Hintergrund für Dauerrechnungen verwendet wird, wie Sie es von Rechnungen oder Angeboten bereits kennen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel "Individuelles Aussehen Ihrer Dokumente".

War diese Antwort hilfreich für Sie?