Absendeadresse für Ihre Emails

In den Einstellungen für Ihren Mandanten lässt sich unter dem Menüpunkt 'Dokumenteneinstellungen' --> Dokumentenversand unter anderem eine Absenderadresse für die per E-Mail versendeten Dokumente konfigurieren.

Dadurch kann Ihnen der Kunde über die 'Antworten'-Funktion seines E-Mail-Programms an die von Ihnen eingerichtete Adresse eine E-Mail mit Fragen zu dem Dokument stellen.

Die Adresse, die sie dort eingerichtet haben, kann von uns allerdings nicht in das Absenderfeld der E-Mail selbst eingetragen werden.

E-Mail-Programme haben keine Möglichkeit festzustellen, ob die E-Mail tatsächlich vom angegebenen Absender stammt. Deswegen wird beim Eingang üblicherweise geprüft, ob eine E-Mail vom dem Anbieter versendet wurde, bei dem die Adresse registriert ist. Ist dies nicht der Fall, wird die E-Mail in den Spam-Ordner verschoben.

Wenn Skyline jetzt E-Mails mit Ihrer Adresse als Absender verschickt, würden Ihre Dokumente bei Ihren Kunden im Spam-Ordner landen.

Es gibt aber glücklicherweise neben dem Absender-Feld auch noch ein Antworten-An Feld in jeder E-Mail, auf das die Prüfungsmechanismen nicht angewandt werden.

Dieses wird von uns mit der von Ihnen genannten Adresse befüllt.
Wenn der Kunde die Antworten-Funktion seines E-Mail-Programms verwendet, wird diese Adresse automatisch als Empfänger verwendet.

Rechnungsnummer im Betreff der Emails mit ausgeben

Sie können die Rechnungsnummer in den Betreff Ihrer Emails schreiben, indem Sie die Zeichenfolge ${invoice_number} verwenden:

fortytools gmbh - Ihre Rechnung ${invoice_number}
War diese Antwort hilfreich für Sie?